Jusos erreichen landesweites Semesterticket, Wählen ab 16 und Meisterbonus

Am Samstag, den 23.01. fand in der Mainzer Lokhalle der Landesparteitag der rheinland-pfälzischen SPD statt. Beschlossen wurde das Parteiprogramm zur kommenden Landtagswahl im März. Aus Sicht der Jusos ein voller Erfolg: Viele Forderungen der Jugendorganisation haben es in das Programm geschafft!

Durch die Initiative der Jusos wird sich die SPD in der kommenden Legislatur für konkrete Maßnahmen für junge Menschen einsetzen.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Mobilität durch das landesweite Semesterticket, das für alle Studierenden in Rheinland-Pfalz kommen soll. Das Wahlalter für die Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer soll von 18 auf 16 Jahre herabgesenkt werden, damit politische Partizipation früher ermöglicht wird. Damit werden zwei langjährige Juso-Forderungen nun in die Tat umgesetzt.

Die SPD betont in ihrem Wahlprogramm kostenfreie Bildung von der KiTa bis zum Studium. Auch für junge Menschen die sich nach einer Berufsausbildung zum/zur Meister*in im Handwerk weiterbilden möchten, wird dies durch den Meister-Bonus nun kostenfrei.

Besondere Unterstützung soll auch die Berufsgruppe der Hebammen, insbesondere solche die freiberuflich tätig sind, erhalten. Die SPD wird sie bei den Verhandlungen mit den Krankenkassen aktiv unterstützen. So wird Familien weiterhin die freie Wahl über den Geburtstorts des Kindes und eine angemessene Nachsorge zu Hause, insbesondere in ländlichen Räumen, ermöglicht.

Die ländlichen Räume sollen nicht nur durch eine gute Gesundheitsversorgung profitieren. Auch der flächendeckende Breitbandausbau wird mit der SPD vorangetrieben.

Um Kommunen zu fördern und dabei gleichzeitig wissenschaftliche Erkenntnisse ansässiger Hochschulen zu nutzen, will die SPD den Wissenstransfer zwischen Hochschulen und Kommunen modellhaft erproben.

Zu guter Letzt schaffte es auch eine Bundesbeschlusslage der Jusos in das Wahlprogramm. Durch einen Antrag der Jusos wird sich die SPD Rheinland-Pfalz auf Bundesebene für die Legalisierung von „Containern“ (Mitnahme von Lebensmitteln aus Abfallcontainern von Supermärkten) einsetzen.